Di, 17. Oktober 2017

Mit Polizei abgeholt

11.10.2010 11:04

Deutscher ortet verlorenes iPad bei unehrlicher Finderin

Eine kuriose Geschichte rund um ein Exemplar des Apple-Tablet-PCs iPad hat sich im deutschen Oberhausen zugetragen: Ein 31-Jähriger legte sein iPad auf das Autodach, wo es auf der Fahrt verloren ging. Mittels eingebautem Ortungssystem konnte er es bis auf 15 Meter genau orten - und die unehrliche Finderin gleich mit.

Um sein schreiendes Kind zu beruhigen, hielt der 31-jährige Deutsche am Samstagnachmittag kurz an und legte das iPad auf das Autodach, so die Oberhausener Polizei. Er vergaß jedoch, es wieder einzupacken - und so ging das Tablet auf der Fahrt verloren. Nachdem das erneute Abfahren der Strecke keinen Erfolg brachte, aktivierte der Mann das eingebaute Ortungssystem, das via Satellit per GPS, dem Mobilfunknetz und mobilem Internet funktioniert.

Tatsächlich konnte er das Gerät auf 15 Meter genau orten, woraufhin er nicht nur die Polizei verständigte, sondern auch eine E-Mail an sein iPad schrieb. Die darin enthaltene Warnung, der Besitzer des Geräts stehe nun samt Polizei vor der Haustür, versetzte die unehrliche Finderin dermaßen in Angst, dass sie selbst bei der Polizei anrief und Hilfe verlangte. Schließlich fühle sie sich von "mysteriösen Vorgängen" bedroht, so die Frau. Von der Polizei wurde ihr allerdings klargemacht, dass diese bereits vor der Tür stehe, um das iPad abzuholen. Die Frau musste schließlich nicht nur das Gerät zurückgeben, auf sie wartet außerdem eine Strafe wegen Fundunterschlagung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden