Mo, 23. Oktober 2017

Endlich fertig

11.10.2010 08:42

Gelber Asphalt beim Festspielhaus bald befahrbar

Die endlose Geschichte um den sonnengelben Asphalt beim Festspielhaus steht vor einem Happy End. Fast 900.000 Euro hat die Stadt für den neuen Belag vor vier Jahren hingeblättert, die gelbe Farbe war damals nach nur ein paar Wochen weg. Jetzt gibt es eine neue Asphaltmischung, die Farbe soll nun dauerhaft bleiben.

Ein paar Tage noch benötigt der neue Straßenbelag vor dem Festspielhaus zum Aushärten. Spätestens am Mittwoch soll die Hofstallgasse dann wieder befahrbar sein. Diesmal hat die Stadt, um auf Nummer Sicher zu gehen, zuvor im Städtischen Bauhof ein gelbes Test-Fleckchen aufgetragen. Denn nach der Blamage von vor vier Jahren wollte man sich nicht noch einmal zur Lachnummer machen.

"Statt Kalk im Splitt wird nun Granitsplitt mit einem höherwertigem Bindemittel verwendet", erläutert Baustadträtin Claudia Schmidt: "So wird garantiert, dass der gelbe Farbton auf Dauer bleibt."

Die Bayrischen Asphaltwerke in München sind jedenfalls zuversichtlich, diesmal die richtige Rezeptur erwischt zu haben. Sie garantieren: 20 Jahre Gelb!

Die Stadt braucht diesmal keinen Euro in die Hand zu nehmen: 900.000 Euro für den neuen Belag wurden ja bereits bezahlt, die Kosten für die Belags-Reparatur (rund 130.000 Euro) trägt die ausführende Baufirma. Damit das "Sonnengelb" auch ohne Macken bleibt, erwägt die Stadt auf Dauer, die Fiaker von der Hofstallgasse fernzuhalten.

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).