Mo, 11. Dezember 2017

Nach Morddrohung

12.10.2010 18:29

Hundehalterin: "Habe in den Lauf der Pistole geblickt"

"Ich habe direkt in den Lauf der Pistole geblickt", erzählt Pferdezüchterin Christiana J. (Bild) erschüttert. Als die Tierliebhaberin vor wenigen Tagen mit ihrem Hund in Grafenegg (Bezirk Krems-Land) unterwegs war, wurde sie erst von einem Radfahrer wüst beschimpft, dann zückte der Mann einen silberfarbenen Revolver und drohte ihr, sie zu töten. Gefasst wurde der Mann bisher nicht.

Friedlich lief ihr Hund "Caruso" (Bild, zehn Monate alt) neben ihr her, als die 46-Jährige am Sonntag einen Radausflug machte – der Irische Wolfshund war jedoch nicht angeleint. Das war der Auslöser für die folgenden dramatischen Szenen: Ein etwas beleibter Mann radelte Christiana J. hinterher, fing an, laut zu brüllen. "Erst verstand ich ihn nicht. Doch dann hörte ich, wie er meinen Hund beschimpfte!"

"Ich bringe euch beide um!"
Sofort stieg die Pferdezüchterin von ihrem Rad und leinte den Vierbeiner an. Doch zu spät! Als der Mann auf ihrer Höhe war, zückte er eine Pistole, zielte zuerst auf Caruso, dann auf Christiana. "Ich bringe euch beide um!", brüllte der Tierhasser die Hundebesitzerin an. "Keiner war in der Nähe, um mir zu helfen." Die Frau sprang sofort auf ihr Rad und fuhr zu einem befreundeten Polizisten.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Hadersdorf am Kamp unter der Telefonnummer 059133-3442 erbeten.

Während nach dem Unbekannten gefahndet wird, ist Christiana J. weiterhin beunruhigt, denn: "Von diesem Wahnsinnigen geht echte Gefahr aus. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er schießt!" Der Mann in schwarzem Rad-Dress war etwa 1,80 Meter groß und korpulent. Er hatte kurzes graues Haar, einen Oberlippen- und Kinnbart und sprach mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

von Tina Kaufmann (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden