Sa, 25. November 2017

Kunst-Geschenk

10.10.2010 13:17

Steinfigur „Awilda“ auf Hof Dietrichsruh enthüllt

Die Mozartstadt ist um eine Skulptur reicher. Im Rahmen des auf zehn Jahre angelegten Kunstprojekts Salzburg wurde am Samstag in den Mittagsstunden Teil neun enthüllt - eine fünf Meter hohe Skulptur des spanischen Bildhauers Jaume Plensa. Die in weißem Marmor aus Andalusien konstruierte Skulptur trägt den Titel "Awilda" und stellt, so der Künstler, ein heimatloses Mädchen auf der Suche nach einem besseren Leben dar.

Plensa hatte sich für seine Skulptur den Hof Dietrichsruh im Toskana-Trakt der Universität nahe den Festspielhäusern ausgesucht. "Dieser Ort, an dem sich Studenten aus allen Ländern treffen, ist ideal für meine 'Awilda'. Sie kommt aus Santo Domingo und ist eine Frau des Volkes mit alle ihren ungeahnten Möglichkeiten zur Gestaltung der Zukunft. Sie steht für eine neue Schicht von Menschlichkeit in dieser künstlerisch so traditionsreichen Stadt. Meine 'Awilda' verwandelt das alltägliche Leben in etwas Übersinnliches", sagte der 55-jährige Künstler aus Barcelona, dessen raumgreifende Skulpturen beispielsweise in Chicago, Dubai, Tokyo, Seoul, London oder Jerusalem aufgestellt wurden.

Geschenk an Salzburg
Die Skulptur und die acht bisherigen Arbeiten des Kunstprojekts Salzburg wurden allesamt ausschließlich mit privatem Geld realisiert und sind ein Geschenk an die Salzburg. Die Gesamtkosten für "Awilda" betrugen rund 500.000 Euro.

Abgeschlossen werden soll das Zehn-Jahres-Projekt der Salzburg Foundation im kommenden Jahr und zwar mit einer "Hommage an das Gastgeberland", wie es Walter Smerling, Kurator der Salzburg Foundation formulierte. "Ich werde der Foundation daher vorschlagen, das Kunstprojekt mit drei österreichischen Künstlern zu vollenden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden