Sa, 18. November 2017

Crash auf der B141

09.10.2010 10:39

2 Todesopfer bei Karambolage mit sieben Fahrzeugen

Ein zweifacher Familienvater aus Geboltskirchen ist am Freitag bei einem Unfall in Rottenbach im Bezirk Grieskirchen getötet worden, eine Frau (36) erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Sechs Autos und ein Tankwagen waren zusammengestoßen und hatten ein Bild totaler Zerstörung hinterlassen. Fünf Menschen wurden bei der Karambolage verletzt.

"Die Straße glich einem Schlachtfeld", berichtet Alfred Voithofer, Kommandant der Feuerwehr Haag am Hausruck, unmittelbar nach dem Unfall, der um etwa 13 Uhr mittags passierte. Die Trümmer der Wracks waren auf einer Strecke von 200 Metern auf der B141 in Rottenbach, Ortsteil Innernsee, verteilt. Der beteiligte Tankwagen wurde von einem anderen Fahrzeug aufgeschlitzt, Diesel rann aus.

Die insgesamt sechs Opfer saßen – teils schwer verletzt – bei der Ankunft der Einsatzkräfte noch in ihren Autos, für einen Lenker gab es keine Rettung, der 34-Jährige war sofort tot. Er hinterlässt zwei kleine Kinder.

Betroffenheit vor Ort
"Von der Feuerwehr Haag waren zwei Cousins des Toten dabei. Die Stimmung kann man sich vorstellen", war auch der Grieskirchner Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Schwarzmannseder betroffen.

Eine Frau (36) wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber "Europa 3" ins AKh nach Linz geflogen, wo sie auf der Intensivstation am Abend den Kampf um ihr Leben verlor.

Schwierige Aufräumarbeiten
Vier weitere Menschen wurden verletzt in die Krankenhäuser in Ried im Innkreis und Grieskirchen gebracht. Ein Helikopter überflog die 200 Meter lange Unfallstelle, um der Polizei einen besseren Eindruck zu verschaffen und deren Vermessungsarbeiten zu erleichtern. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum frühen Abend, die Straße wurde erst bei Dunkelheit wieder für den Verkehr freigegeben.

von Jasmin Gaderer und Markus Schütz ("OÖ Krone) und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden