Mi, 22. November 2017

Demo gegen TV-Juror

08.10.2010 11:48

Tierschützer mit toten Hühnern in Bohlens Einfahrt

Mit toten Hühnern in den Händen haben Tierschützer am Donnerstag mitten in der Toreinfahrt der Villa von Dieter Bohlen eine Demonstration abgehalten. Sie kritisieren, dass der RTL-TV-Juror und Musikproduzent Werbung für einen Geflügel-Hersteller macht.

Die Tierrechtsorganisation PeTA hatte zu der Protestaktion aufgerufen. Die Tierschützer hatten neben den toten Hühnern auch noch ein drei Meter langes Banner in den Händen, auf dem einer Bohlen-Karikatur der Hintern versohlt wird. 

Bereits vor knapp zwei Wochen hatte PeTA dagegen protestiert, dass Bohlen zum Auftakt der neuen Staffel "Das Supertalent" (RTL) einen Ritt auf einem Elefanten vor einer Menschenmenge hingelegt hatte.

"Das Gesicht von Dieter Bohlen steht nicht nur für die neue deutsche Spaßkultur, sondern auch für das Elend und Leid vieler Tiere", sagte Stefan Bröckling von PeTA. "Wir protestieren gegen Bohlen, seine Popularität auf Kosten der Tiere zu vermarkten!" Der Geflügelproduzent "Wiesenhof" ist deutscher Marktführer für Geflügelprodukte. Er gehört zur PHW-Gruppe. Mitarbeiter recherchierten 2009 über Monate auf einer Wiesenhof-Elterntierfarm in Niedersachsen mit ca. 26.000 eingestallten Tieren. Sie stellten "gravierende, möglicherweise strafrechtlich relevante Missstände fest: massenhaftes Töten der Tiere ohne Betäubung und brutales Behandeln der Tiere beim Verladen, das zu erheblichen Verletzungen und Knochenbrüchen führen kann."

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden