Mi, 22. November 2017

Jede Hilfe zu spät

07.10.2010 19:26

Landwirt bei Melk von Traktor erdrückt

Ein Landwirt ist am Donnerstag in Texingtal (Bezirk Melk) von einem umgestürzten Traktor erdrückt worden. Der tragische Unfall dürfte sich in den Mittagsstunden auf dem Gelände eines Bauernhofes ereignet haben. Der 78-jährige Mann wurde nach Angaben von "144 - Notruf NÖ" eingeklemmt, als die Zugmaschine während Ausmistarbeiten umstürzte.

Der 78-Jährige wollte offenbar mithilfe eines mit einer Frontgabel ausgerüsteten Traktors einen Anhänger mit Mist beladen – dieser Miststreuer war wiederum an einen zweiten Traktor angekoppelt. Der Landwirt dürfte dabei allerdings vergessen haben, bei dem zweiten Gespann die Bremse zu arretieren – denn plötzlich machten sich Traktor und Anhänger selbstständig und rollten weg.

Der Landwirt versuchte daraufhin offenbar noch, auf den wegrollenden Traktor aufzuspringen, doch bevor ihm dies gelang, fuhr die führerlose Maschine gegen einen rund 30 Zentimeter hohen Betonsockel. Fatale Folge: Das Gefährt kippte um und begrub den Landwirt unter sich.

Trotz eines Großaufgebots an Einsatzkräften - Feuerwehr, Rettung, Notarzt, ein ÖAMTC-Hubschrauber sowie ein praktischer Arzt wurden alarmiert - kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden