Do, 14. Dezember 2017

Katze ausgewichen?

06.10.2010 10:38

Alkolenker rammte Zapfsäule in der Stadt Salzburg

Ein 20-jähriger Angestellter ist am Mittwochmorgen in der Stadt Salzburg mit seinem Pkw frontal gegen eine Benzin-Zapfsäule gekracht und hat diese dabei aus der Verankerung gerissen. Das Fahrzeug kam mitsamt der Zapfsäule nach etwa zehn Metern zum Stehen. Der alkoholisierte Autofahrer gab an, er habe einer Katze ausweichen müssen und deshalb sein Fahrzeug verrissen, teilte die Polizei mit.

Bei der Einfahrt der Tankstelle in der Münchner Bundesstraße überfuhr der Angestellte mit dem Wagen zunächst ein Werbeschild und prallte dann frontal gegen die Zapfsäule. Das dadurch auslaufende Benzin wurde von der Berufsfeuerwehr gebunden.

Ein Alkotest ergab bei dem 20-Jährigen einen Wert von 1,02 Promille. Der Salzburger gab an, zwei Bier getrunken zu haben. Der Mann musste den Führerschein abgeben. Am Auto entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden