Mi, 22. November 2017

Wie bei James Bond

05.10.2010 19:14

Extrem-Einsatz in der Luft: Heli-Säge schneidet Äste weg

Pierce Brosnan hat sich in der Rolle von 007-Agent James Bond in "Die Welt ist nicht genug" noch erfolgreich gegen die bedrohlichen Kreissägen am Helikopter zur Wehr gesetzt. Im Pongau schneiden die Experten der Firma Wucher damit gut sieben Kilometer Stromleitungen frei. Ein Extrem-Einsatz in der Luft...

Behutsam bereiten Stefan Justen und Samy Fuchs (Bild) die messerscharfen Sägeblätter vor, während Pilot Peter Schwaiger den Helikopter klar macht. Dann hebt der Hubschrauber mit den rotierenden Sägeblättern ab.

Die schneidige Mission: Die 30-Kilovolt-Leitungen im Großraum Pfarrwerfen von den Ästen der nebenstehenden Bäume zu befreien. "Der Säge-Helikopter ist zum ersten Mal im Pongau unterwegs", sagte Engelbert Steinberger von der Salzburg AG. "Zwei Wochen dauert der Einsatz, eine gut sieben Kilometer lange Trasse wird dabei freigeschnitten."

Dieter Heidegger von der Firma Wucher, die das Helimatic-System mittlerweile ganz übernommen hat, erklärte: "Es ist eine acht Meter lange Säge-Einheit mit bis zu zehn Sägeblättern, die durch einen eigenen Motor betrieben wird."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden