So, 19. November 2017

Mitten in Mautern

05.10.2010 17:23

Ganzer Friedhof aus Mittelalter beim Baggern entdeckt

Einen makabren Fund mitten in der Wachaustadt Mautern (Bezirk Krems-Land) hat ein Baggerfahrer gemacht. Als er gerade das Erdreich für den neuen Ortskanal aushob, stockte ihm plötzlich der Atem. Aus den Tiefen der Geschichte tauchten mehrere Skelette aus dem neunten Jahrhundert auf. Der Arbeiter war auf einen mittelalterlichen Friedhof gestoßen.

Schon einige Male zuvor waren an der betreffenden Stelle im Zentrum von Mautern – bekanntlich auch eine ehemalige Garnisons-Stadt der Römer – Knochenreste aufgetaucht. Doch jetzt der große Fund aus dem Mittelalter: Gleich Dutzende außergewöhnlich gut erhaltene Skelette wurden freigelegt. Und zwar mitten im Ort und für alle Passanten sichtbar.

Experten der Archäologisch-Sozialen Initiative des Landes Niederösterreich und des Bundesdenkmalamtes datieren die Funde nach ihren ersten Untersuchungen in das 9. bis 10. Jahrhundert nach Christus. Grabungsleiterin Brigitte Muschal: "An dieser Stelle dürften Menschen im frühen Mittelalter ihre Toten beerdigt haben." Die Archäologen können ihre wissenschaftlichen Untersuchungen in aller Ruhe fortführen. Denn die Arbeiter und ihre Bagger wurden sofort abgezogen.

von Mark Perry, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden