So, 19. November 2017

Spezialbeschichtung

05.10.2010 09:54

Toshiba bringt noch dieses Jahr 3D-TV ohne Brille

Nintendo hat es mit dem 3DS für die Spielewelt vorgemacht, nun zieht Toshiba für den Fernsehmarkt nach: Der Elektronik-Hersteller bringt - zunächst in Japan - im Dezember einen Fernseher auf den Markt, der dreidimensionale Bilder ohne die bekannte 3D-Brille erzeugt. Das funktioniert mit Hilfe einer Spezialbeschichtung auf dem Bildschirm, wodurch das linke und das rechte Auge leicht unterschiedliche Bilder sehen.

Die Hersteller von TV-Geräten greifen derzeit meist zu einer anderen 3D-Technologie, bei der eine Brille benötigt wird. Hindernis für 3D ohne Brille war bisher unter anderem, dass die richtige Position des Zuschauers eine entscheidende Rolle spielte. Toshiba will das dadurch umgehen, dass über den Spezial-Bildschirm gleich neun 3D-Perspektiven gezeigt werden, die den Raum vor dem Fernseher aus verschiedenen Blickwinkeln abdecken sollen.

Toshiba bringt die neuen Fernseher zunächst im Dezember in Japan in zwei Größen auf den Markt, mit Bildschirmdiagonalen von 12 Zoll (30,5 cm) und 20 Zoll (50,8 cm). Toshiba räumt ein, dass es noch mehrere Jahre dauern werde, bis größere Fernseher für 3D ohne Brille zu akzeptablen Preisen verkauft werden können. Mit den ersten Modellen wolle man vor allem zeigen, dass die Technologie grundsätzlich umsetzbar ist. Bis dahin verkauft auch Toshiba 3D-Fernseher, für die Brillen notwendig sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden