Di, 21. November 2017

Freche Ganoven

04.10.2010 17:31

Diebe radeln einfach mit Drahteseln davon

Auf Fahrräder haben es Kriminelle derzeit bei ihren Beutezügen im südlichen Niederösterreich abgesehen. Die sportlichen Mitglieder der „Bike-Bande“ strampeln vor allem mit teuren Modellen davon. Die Polizei warnt vor weiteren Coups und erklärt: „Die Diebstähle werden wohl erst mit dem ersten Schneefall endgültig aufhören.“

Sogar Fahrradschlösser schrecken die Kriminellen von ihren Coups nicht ab: Die Sperrvorrichtungen werden mit einem speziellen Trick spröde gemacht und dann geknackt. Mit Vorliebe suchen die Täter um Bahnhöfe und bei anderen Drahtesel-Abstellplätzen nach lohnender Beute. Laut Polizei verschwanden zuletzt vor allem im Raum Wiener Neustadt und Neunkirchen Mountain- sowie City-Bikes. In Kellerabteilen erbeuten die Gauner vor allem Rennräder. Der Schaden beträgt – weil viele Modelle bis zu 2300 Euro wert sind – bereits Zehntausende Euro.

Zuletzt schlugen die Unbekannten wieder in Neunkirchen zu. Die Kriminellen schlichen in eine Reihenhausanlage und nahmen ein Herrenfahrrad der Marke Puch mit. „Wir nehmen an, dass die Coups weitergehen und erst im Winter aufhören. Dann ist es den radelnden Dieben nämlich zu rutschig“, meint ein Polizist.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden