So, 22. Oktober 2017

Coup gescheitert

01.10.2010 14:38

Einbrecher müssen Beute im Wagen zurücklassen

Einbrecher sind am Donnerstagabend in ein Einfamilienhaus in Krems an der Donau eingestiegen. Der Hausbesitzer war kurz vor 19 Uhr Abendessen gegangen und dürfte bei seiner Heimkehr eine Stunde später die Täter überrascht haben. Sie konnten mit Diebesgut im Gesamtwert von rund 10.000 Euro das Weite suchen. Die Freude über den Coup währte aber nicht lange.

Zwei Kameras, eine Armbanduhr, eine Geldbörse und Münzen im Wert von knapp 1.000 Euro hatten die Einbrecher zusammengerafft, als der Hausbesitzer zurückkam. Sie ergriffen rasch die Flucht, bevor der Bestohlene einen Blick auf sie erhaschen konnte. Er griff zum Hörer und verständigte sofort die Polizei.

Diebesgut in Wagen liegen lassen
In der Nähe des Einbruchsorts wurden die Beamten dann auf ein abgestelltes Fahrzeug aufmerksam. Wie sich herausstellte, war es der Wagen der Einbrecher. Vermutlich in der Hoffnung, das Auto und ihre Beute holen zu können, wenn die Luft wieder rein wäre, ließen die Täter einen Großteil der Beute im Wagen liegen - gut sichtbar für die Polizisten - und flüchteten zu Fuß.

Fahrzeug observiert
Die Ermittler legten sich bei dem Pkw auf die Lauer, ein Verdächtiger kehrte dann auch zum Auto zurück, "roch" aber offenbar, dass etwas faul war und machte sich schnell wieder davon. Trotz Großeinsatzes mit einem Polizeihubschrauber fehlt von den Tätern jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).