Sa, 25. November 2017

26 Pkws zerkratzt

29.09.2010 12:13

15-Jähriger ließ Wut auf Nachbarskinder an Autos aus

Offenbar aus gekränktem Stolz hat ein Jugendlicher aus dem Bezirk Baden insgesamt 26 Autos zerkratzt. Der 15-Jährige soll einen Schaden von insgesamt 35.000 Euro angerichtet haben – er habe mit den Vandalenakten den Verdacht auf Nachbarskinder lenken wollen, die ihn seit Jahren gehänselt und beschimpft hätten, erzählte der Jugendliche der Polizei.

Seit Anfang des Monats ließ der 15-Jährige seine Wut an Autos aus – am 5. September gab es in Kottingbrunn vier Anzeigen wegen Vandalismus. Nach einer Pause von knapp zwei Wochen schlug der Verdächtige wieder im selben Ort zu, diesmal hatte er zwölf Fahrzeuge im Visier. Die Schadenssumme belief sich mittlerweile auf 20.000 Euro, das Landeskriminalamt schaltete sich ein.

Der Plan des Burschen, die Taten den verhassten Nachbarskindern in die Schuhe zu schieben, war schließlich nicht von Erfolg gekrönt - nach umfangreichen Ermittlungen geriet der 15-Jährige unter Verdacht. Im Beisein seiner Mutter gestand er letztendlich, insgesamt 26 Fahrzeuge beschädigt zu haben.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden