Di, 21. November 2017

Tod beim Wandern

29.09.2010 10:13

Quentin Tarantinos legendäre Cutterin tot aufgefunden

Sally Menke, die legendäre Cutterin, die für den Schnitt der meisten Quentin-Tarantino-Filme sorgte, ist tot. Die 56-Jährige ist nach Angaben von CNN vom Dienstag auf einem Wanderweg im großen Griffith Park in Los Angeles gefunden worden. Freunde hatten die Polizei alarmiert, weil Menke nicht von einem Wanderausflug zurückgekommen war.

An der Suche waren auch Hubschrauber und Spürhunde beteiligt. Möglicherweise hatte die Rekordhitze mit dem Tod der Frau zu tun: Sie starb auf ihrem Wanderausflug an dem mit 45 Grad heißesten Tag, der in Los Angeles je registriert worden war.

Menke hat nie einen Oscar bekommen, galt in der Szene aber als eine der besten Cutterinnen. Sie hatte 1992 Tarantinos ersten Kinofilm "Reservoir Dogs - Wilde Hunde" geschnitten und später immer wieder mit ihm zusammengearbeitet.

Auch bei "Pulp Fiction", "Jackie Brown" und den beiden "Kill Bill"-Filmen arbeitete sie mit, ebenso bei seinem jüngsten Film "Inglourious Basterds". Zudem schnitt sie noch für Ole Bornedal ("Nightwatch"), Billy Bob Thornton ("Daddy and them - Durchgeknallt in Arkansas") und zuletzt Michael Lander ("Peacock").

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden