Do, 14. Dezember 2017

Hilfe von Oliver

29.09.2010 08:57

Bissopfer Pia bleibt trotz Attacke Hundefan

Sie haben sich gegenseitig gerettet: Familienhund Oliver sollte vor drei Jahren weggegeben werden, nachdem in Rottenegg der Nachbarhund die kleine Pia fast zu Tode gebissen hatte. Doch die damals Fünfjährige (linkes Bild) bestand darauf, dass ihr Oliver bleibt. Und er wurde für Pia zum "Therapiehund". Heute, nach unzähligen Operationen, geht es ihr gut, sie blieb trotz der Attacke ein Hundefan.

"Nur vor großen, hellen Hunden habe ich ein bisschen Angst", sagt die tapfere Achtjährige. An die Zeit im AKH Linz denkt sie kaum noch zurück. Aber dass draußen vor dem Spital ihr Oliver zu Besuch war, daran erinnert sie sich gut. "Er kann ja nichts dafür!" Dieser Satz des Opfers rettete den Labrador-Mischling.

"Er war immer ganz behutsam, als ich verletzt war. Er wusste, dass er aufpassen muss", erinnert sich Pia an die Zeit vor fast genau drei Jahren. Was nach zig Eingriffen von den Verletzungen noch zu sehen ist, wird von den blonden Locken des fröhlichen Mäderls verdeckt. In den nächsten Jahren werden weitere plastische Eingriffe folgen, damit die Narben möglichst verschwinden.

"Unser Glück war, dass wir ein so tolles Umfeld hatten. Freunde, Familie und die Ärzte – alle waren für uns da", dankt Pias Mama. Sie denkt oft an die Familie von Sebastian (2), der kürzlich in Ternitz von einem Rottweiler schwer verletzt wurde: "Wie bei uns kann alles gut ausgehen – das wünschen wir auch Sebastian."

"OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden