So, 19. November 2017

Schwindelanfall

28.09.2010 16:57

Pensionist stürzt gegen Badewanne - in Klinik gestorben

Ein 89-jähriger Pensionist aus Bramberg im Pinzgau ist beim Versuch, seiner Ehefrau auf die Toilette zu helfen, gestürzt und an den Verletzungen gestorben. Der Mann hatte einen Schwindelanfall erlitten und war mit dem Hinterkopf gegen die Badewanne geprallt.

Der Pinzgauer wurde nach dem Unfall am Montag zuerst ins Krankenhaus Mittersill und dann in die Christian-Doppler-Klinik nach Salzburg gebracht, wo er am Dienstag an einem Herz-Kreislauf-Versagen gestorben ist.

Die Gattin eines Enkels des Pensionisten, eine ausgebildete Krankenschwester, leistete dem Verletzten sofort Erste Hilfe. Der Unfall hatte sich um 7.15 Uhr in der gemeinsamen Wohnung des betagten Ehepaares im Ortsteil Mühlbach ereignet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden