Mo, 11. Dezember 2017

70% nur Kratzer

28.09.2010 16:54

Beinahe jeden Tag schnappt ein Hund in Oberösterreich zu

Hundebiss – 323 Anzeigen hat es im Vorjahr im Land ob der Enns gegeben. Schlimme Verletzungen wie in Ternitz, wo ein Rottweiler ein Kind anfiel, sind jedoch die Ausnahme. Acht Prozent der Bisse verursachten schwere Blessuren, 70 Prozent waren leichte Kratzer. Dackel & Co. sind laut Statistik übrigens bissiger als Rottweiler & Dobermann!

58.440 Hunde sind in Oberösterreich angemeldet. Das bedeutet, dass nur 0,56 Prozent von ihnen einmal im Jahr zuschnappt. "Jeder Biss ist einer zu viel – aber niemand kann für seinen Hund hunderprozentig die Hand ins Feuer legen", sagt der in Linz stationierte Polizeihundeführer Gerhard Pühringer.

In der Statistik sind Schäferhunde und -Mischlinge mit 69 Bissen ganz vorne. "Das kommt aber auch daher, dass so gut wie jeder Haus- und Hofhund Ähnlichkeiten mit Schäfern hat und somit in diese Kategorie fällt", weiß Josef Rathwallner, Chef der oberösterreichischen Polizeihundeführer. Jeder tausendste Schäfer beißt laut Statistik im Land ob der Enns zu. Gefolgt von undefinierbaren Mischlingen.

Familie beißen Hunde nur selten
Dann kommen mit 33 Bissen schon die Terrier und gleichauf die Golden Retriever, die Parade-Familienhunde. Kleinhunde liegen mit 37 Bissen vor dem oft gefürchteten Rottweiler mit 13 Bissen und dem Dobermann mit acht Anzeigen. Aber bei einem großen Hund gibt's halt gleich mehr aus, als bei einem Dackel.

Im Familienkreis beißt ein Hund nur selten zu. Nur jeweils zwei Prozent der Angriffe gehen gegen Besitzer oder andere Personen im Haushalt. 85 Prozent der gebissenen Opfer waren für den Hund gänzlich Fremde.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden