Di, 21. November 2017

Premiere für „Loca“

29.09.2010 17:24

„Verrückte“ Shakira tanzt in neuem Clip durch Barcelona

"Loca" - verrückt, so heißt die neue Single der kolumbianischen Sängerin Shakira. Und wie sich das für die "Hüftschwung-Göttin der Popcharts" gehört, wird im dazugehörigen Musikvideo ordentlich getanzt und viel Sex-Appeal versprüht. Der in der spanischen Spaßmetropole Barcelona gedrehte Clip feierte am Mittwoch Weltpremiere - in Österreich exklusiv auf krone.tv.

Für das Video zu "Loca" kam Shakira sogar mit dem Gesetz in Konflikt: Eine Szene, in der der Popstar am Ende der Vergnügungsstraße "La Rambla" in einen Springbrunnen hüpft, drehte sie ohne Genehmigung. Die Ordnungshüter Barcelonas reagierten recht grantig, als sie "Beweisaufnahmen" auf YouTube entdeckten, und brummten Shakira eine "saftige Geldstrafe" auf.

"Barcelona ist eine meiner Lieblingsstädte und wie eine zweite Heimat für mich geworden", erklärt Shakira die Wahl des Drehortes. Für die Szenen auf der "Rambla" war sie ohne große Vorbereitung mit ein paar Freunden losgezogen. "Wir haben in dem Video einfach unseren Spaß. Mir war wichtig, dass nichts gestellt wirkt."

Neues Album am 15. Oktober
Die neue Single ist nach dem WM-Hit "Waka Waka" der zweite Vorbote des kommenden Albums "Sale el Sol" (in etwa: Die Sonne kommt heraus), das am 15. Oktober in Österreich erscheint.

Nach dem Elektro-Ausbrecher "She Wolf" widmet sich die 33-jährige Sängerin auf dem Longplayer wieder verstärkt ihren lateinamerikanischen Wurzeln. Bei "Loca" wird Shakira übrigens vom britischen Rapper Dizzee Rascal unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden