Do, 19. Oktober 2017

Wetter-Patenschaft

28.09.2010 15:03

Freie Universität Berlin verkauft Hochs und Tiefs

Ein Hoch mit dem Namen der Liebsten oder ein Tief, das nach dem Ex benannt ist? Kein Problem. Die Meteorologen der Freien Universität Berlin vergeben ab Mittwoch persönliche Wetter-Patenschaften für das Jahr 2011. Hochdruckgebiete in Europa tragen dann weibliche, die Tiefdruckgebiete männliche Vornamen.

Ganz billig ist dieser Spaß allerdings nicht. Der persönliche Wunsch für den Namen eines Hochs kostet 299 Euro, ein Tief schlägt sich mit 199 Euro zu Buche. Mit dem Erlös finanziert die Universität die Wetterbeobachtung an der Station Berlin-Dahlem durch Studenten.

Bereits seit 1954 taufen die Meteorologen des Uni-Instituts Hoch- und Tiefdruckgebiete, die das Wetter in Europa beeinflussen. Seit 2002 können auch Privatleute gängige Vornamen vorschlagen und "buchen".

Beliebtes Geschenk
Eine Wetter-Patenschaft ist inzwischen ein beliebtes Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk geworden, teilte die Uni am Montag mit. Bisher hätten rund 1.600 Menschen aus 13 europäischen Ländern sowie aus Japan und den USA eine private Wetter-Patenschaft übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).