Mi, 22. November 2017

Bürgermeister-Wahl

28.09.2010 11:05

Kulturstadtrat als Skiba-Nachfolger nominiert

Nach dem Rücktritt des Braunauer Bürgermeisters Gerhard Skiba, sind die Weichen für einen Nachfolger gestellt. Die SPÖ Braunau nominierte am Montag Günter Pointner zum Kandidaten. Die Gemeinderatsfraktion beschloss einstimmig, den Kulturstadtrat der Delegiertenversammlung vorzuschlagen.

Der 57-jährige Pointner ist seit 2003 Stadtrat für Kultur und seit 1985 im Gemeinderat tätig. Für seine Berufsausbildung zum Diplomkrankenpfleger unterbrach er seine Arbeit im Gemeinderat von 1995 bis 1999. Beruflich ist er als Diplomkrankenpfleger im Krankenhaus Braunau beschäftigt.

Die Delegiertenversammlung findet am 5. Oktober statt. Der Bürgermeister soll im Jänner oder Februar 2011 gewählt werden. Das langjährige Stadtoberhaupt Skiba hatte den Bürgermeistersessel vergangene Woche überraschend aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Seine bisherige Stellvertreterin Ingrid Neulinger (SPÖ) übernimmt vorübergehend sein Amt, Max Angermeier fungiert als Interimsparteichef.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden