Mo, 18. Dezember 2017

Steiermark-Wahl

27.09.2010 12:02

Rote vom Sieg der Parteikollegen überrascht

Mit einem hauchdünnen Vorsprung hat SPÖ-Spitzenkandidat Franz Voves bei der steirischen Landtagswahl ÖVP-Kontrahent Hermann Schützenhöfer ausgebremst. Während der rote Sieg bei Oberösterreichs SPÖ neidvolle Blicke in die Steiermark auslöst, hofft man in der Landes-ÖVP auf Briefwahlstimmen.

"Das steirische Ergebnis ist wichtig für die SPÖ", freut sich Oberösterreichs roter Parteichef Josef Ackerl über den – wenn auch nur hauchdünnen, aber dafür für manche überraschenden – Vorsprung seines Parteikollegen Franz Voves bei den Landtagswahlen in der Steiermark. Immerhin hätten viele Prognosen im Vorfeld ÖVP-Spitzenkandidat Hermann Schützenhöfer favorisiert. "In Oberösterreich hätten wir uns im letzten Herbst so ein Kopf-an-Kopf-Rennen nur wünschen können", so Ackerl.

In Oberösterreichs ÖVP hofft man hingegen auf die ausstehenden Briefwahlstimmen. "Noch ist alles offen. Aber es ist auf jeden Fall ein schöner Erfolg, dass Herausforderer Schützenhöfer mit dem regierenden LH auf Augenhöhe gekommen ist", sagt Oberösterreichs LH Josef Pühringer in der Hoffnung auf ein noch besseres Endergebnis: "Es wird sich erst zeigen, wer letztlich vorne ist."

"FPÖ ist der einzige Gewinner"
Während bei Rot und Schwarz noch um Stimmen gezittert wird, ist für die steirische FPÖ der Wahlerfolg bereits klar. Sie konnte ihren Stimmenanteil verdoppeln und wird somit nahezu sicher in die Landesregierung einziehen. "Die FPÖ ist der einzige Gewinner", freut sich Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner.

Für die Grünen im Land ist trotz des verpassten Einzugs in die Landesregierung das Plus vor dem Ergebnis ein gutes Zeichen für die  Wiener Wahl.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden