Di, 19. Dezember 2017

200 Obdachlose

24.09.2010 09:57

Stadt Linz lässt "besetzte" Hallen räumen

Unerträglich ist der Sommer für die Bewohner in der Linzer Raimundstraße gewesen. Grund: Bis zu 200 Personen "besetzten" zwei verlassene Lagerhallen beim sogenannten Winkler-Bahnhof. Dadurch kam's zu einer "unerträglichen Geruchsbelästigung" – gegen die nach zahlreichen Protesten nun auch die Stadt vorgeht.

"Der Zustand ist furchtbar. Ich glaube, es sind vorwiegend Rumänen und Bulgaren, die in den Hallen nächtigen. Da wohnen ganze Familien mit kleinen Kindern. Im ersten Stock haben sie sogar Zelte aufgebaut", beschreibt ein Anrainer die Situation. Jeden Abend gegen zehn Uhr kommen die Obdachlosen auf das Areal des Winkler-Bahnhofs.

"Es gibt keine sanitären Anlagen. Wenn ich jetzt in dem kleinen Vorgarten bei uns sitze, halte ich es wegen des Fäkaliengestanks fast nicht aus. Und überall liegt der Müll", klagt ein anderer Anrainer. Schon mehrfach hätte er sich beim Magistrat beschwert. "Ich habe auch den neuen Ordnungsdienst gerufen, aber die haben nur Fotos gemacht", so der Bewohner.

Räumung  binnen einer Wochen
Dennoch tragen die Beschwerden nun Früchte: Bürgermeister und Baureferent Franz Dobusch hat sich selbst ein Bild von der Lage gemacht: "In Absprache mit der Bauverwaltung habe ich Anfang der Woche einen Mandatsbescheid an den privaten Eigentümer des Gebäudes erlassen. Er muss die Hallen, die abgerissen werden sollen, bis zum Ende der Woche räumen, säubern und verbarrikadieren."

Die Baubehörde kann nur deshalb einschreiten, weil die Gebäude als Lager- und Büroraum gewidmet sind, nicht jedoch als Wohnhaus. "Wird unser Bescheid nicht sofort umgesetzt, sind weitere Konsequenzen möglich", erklärt Dobusch. Die Anrainer sind froh, dass Bewegung in die Sache kommt.

von Elisabeth Stephan, "OÖ Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden