Mo, 20. November 2017

„Krone“-Aktion

22.09.2010 19:18

5.700 Rucksäcke für Salzburger Taferlklassler

Vom Generaldirektor persönlich haben die ersten Schüler ihre begehrten Sumsi-Rucksäcke erhalten: Mit der Übergabe an die Kinder der Volksschule Mülln starteten Raiffeisen Salzburg und "Krone" die große Aktion. 5.700 Rucksäcke mit sinnvollem Inhalt werden in den nächsten Wochen in Stadt und Land verteilt.

Die Kinder sollen im Straßenverkehr sicher unterwegs sein. Deshalb ist der mit den Logos von Raiffeisen und "Krone" versehene Rucksack mit leuchtenden Sicherheits-Reflektoren ausgestattet. Darin befinden sich eine Jausenbox, ein Stundenplan und ein Turnsackerl.

Für alle Taferlklassler und natürlich ihre Eltern gibt es überdies einen großen Foto-Wettbewerb. Das Thema: Lass dich mit deinem Sumsi-Rucksack fotografieren! Sei es beim Fahrradausflug mit Verwandten, am Weg zu Freunden oder zum Spielplatz.

Dazu Salzburgs Raiffeisen-Generaldirektor Günther Reibersdorfer und "Salzburg Krone"-Chef Hans Peter Hasenöhrl unisono: "Es ist eine wichtige und bereits traditionelle Aktion zu Schulbeginn."

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden