Sa, 18. November 2017

Flugplatz-Widmung

20.09.2010 16:30

Welser sollen per Volksabstimmung entscheiden

Die Front gegen die Flugplatz-Umwidmung in Wels wird breiter: Während der Flugverein "Weiße Möwe" bereits 5.000 Unterschriften gesammelt hat, spricht sich der oberösterreichische Umweltanwalt Martin Donat für eine Volksbefragung aus.

Die Zeit für offizielle Einsprüche gegen die Umwidmung des Flugplatzgeländes ist abgelaufen: Neben der negativen Naturschutz-Stellungnahme hat auch Umweltanwalt Martin Donat Berufung eingelegt: "Der Knackpunkt ist, ob der Lebensraum für Vögel und Pflanzen groß genug bleibt. Wenn alle Argumente am Tisch liegen, sollten die Welser in einer Volksabstimmung über die Umwidmung entscheiden." In seiner Stellungnahme empfiehlt Donat eine Umweltverträglichkeitsprüfung sowie eine Strategische Umweltprüfung.

Areal im Oktober für Öffentlichkeit zugänglich
Gemeinsame Aktionen kündigen auch die Gegner – "Weiße Möwe", Anrainer und Naturschutz – an. "Wir werden am 26. Oktober das Flugplatz-Areal völlig für die Öffentlichkeit aufsperren. Die Welser sollen dieses einzigartige Areal kennenlernen", sagt Wolf Ruzicka von der "Weißen Möwe".

Für Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner hingegen ist die Fläche ein "ideales, perfekt abgeschottetes Betriebsgelände": "Wir werden die Einwände ernst nehmen, fachlich beurteilen und dann weitere Schritte setzen."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden