Sa, 25. November 2017

Rausgeklettert

20.09.2010 11:44

Fünfjähriger stürzt vom Dach des Prielschutzhauses

Ein Fünfjähriger ist in der Nacht auf Sonntag vom Dach des Prielschutzhauses in Hinterstoder im Bezirk Kirchdorf gestürzt. Der Bub überstand den Unfall mit einer Platzwunde am Kopf.

Der Fünfjährige hatte in einem Zimmer der Hütte geschlafen, während sein Vater in der Gaststube war. In der Nacht sei er aufgewacht und habe die Zimmertüre nicht aufgebracht, erklärte der Bub später. Daher sei er durch das Fenster auf das Flachdach geklettert. Dort rutschte der Fünfjährige aus und fiel mehrere Meter in die Tiefe auf eine Gartengarnitur.

Weil zunächst eine Hirnschwellung befürchtet wurde, trugen Bergretter den Buben in der Nacht zu einer Forststraße, wo ihn ein Arzt in Empfang nahm. Der Mediziner stellte aber lediglich eine Platzwunde am Kopf fest. "Es ist gut ausgegangen", war Hüttenwirt Harald Höll erleichtert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden