Mo, 20. November 2017

Hochschwanger

17.09.2010 15:59

Glücklich: Kelly Preston zeigt ihre Babykugel

Der Countdown läuft bereits: US-Schauspielerin Kelly Preston wird im Herbst wieder Mutter. Ihren prächtigen Babybauch hat sie jetzt bei einem Filmfestival in Kanada voller Stolz und sichtlich happy hergezeigt. Es war vermutlich der letzte Termin, den die 47-Jährige vor der Geburt absolviert hat.

Die Schwangerschaft sei bisher einfach großartig verlaufen, schwärmt die Ehefrau von John Travolta, "so leicht und so wundervoll". Von Morgenübelkeit sei sie kaum geplagt worden, und jetzt würde die Schwangerschaft so schnell vorbei sein, bedauert sie fast im Gespräch mit der Zeitschrift "People" während der Premiere ihres Filmes "Casino Jack".

Sie zähle bereits die Tage, bis das Baby endlich komme, verriet sie weiter. "John und ich sind bereits vollkommen bereit." Auch die achtjährige Tochter Ella Bleu sei ganz aufgeregt. Kelly Prestons und John Travoltas ältester Sohn Jett war im Jänner 2009 nach einem Krampfanfall gestorben.

Für ihren Auftritt am roten Teppich hatte die kerngesunde Hochschwangere ein fließendes schwarzes Kleid von Marchesa gewählt, das ihren Bauch perfekt umspielte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden