Do, 14. Dezember 2017

Geheimnis gelüftet

16.09.2010 16:57

Traumhochzeit in Monaco findet unter freiem Himmel statt

Die Monegassen können den Tag kaum noch erwarten, an dem ihr Fürst seine Verlobte Charlene Wittstock heiratet. Alle sind gespannt auf ihr Kleid, ihren Schmuck, das Blumenbouquet in ihrer Hand. Nun hat Monacos Fürst Albert II. aber wenigstens ein Geheimnis um die Traumhochzeit gelüftet.

Die kirchliche Trauung am 2. Juli 2011 wird zur Überraschung aller nicht in der Kathedrale, sondern unter freiem Himmel auf dem großen Platz vor dem Palast stattfinden.

Also keine Kopie der Hochzeit seiner Eltern. Fürst Rainier hatte die Hollywoodschauspielerin Grace Kelly am 19. April 1956 ganz traditionell in der Kathedrale von Monaco vor den Traualtar geführt und damit für eines der größten Medienereignisse dieser Zeit nach der Krönung von Queen Elizabeth II. drei Jahr zuvor gesorgt.

Alberts Hochzeit wird zwar vermutlich auch von Dutzenden Fernsehsendern weltweit live übertragen werden, doch seine Frau und er wünschen sich, dass auch vor Ort "eine größtmögliche Anzahl von Personen" der Feier beiwohnen können, so der 52-jährige Monarch. Allein die Zahl der geladenen Gäste läge bereits bei knapp tausend.

Albert II. hatte die in Simbabwe geborene Leistungsschwimmerin im Jahr 2000 bei einem Sportwettbewerb kennengelernt, bei dem die 32-Jährige mit deutschen Wurzeln für ihre Heimat Südafrika antrat. Am 23. Juni hatte das Paar seine Verlobung offiziell bekanntgeben lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden