Mi, 18. Oktober 2017

Zähe Verhandlungen

16.09.2010 10:10

Flugrettung: Amt weist Beschwerde des ÖAMTC zurück

Die Flugrettung wird auf völlig neue Beine gestellt: Während sich die Betreiber in Salzburg auf zwei fixe Standorte in Zell und St. Johann und einen saisonalen in Hinterglemm geeinigt haben, läuft die Ausschreibung für die Standorte des Innenministeriums noch. In Salzburg betrifft es den Christophorus 6 am Flughafen. Das Bundesvergabeamt wies nun eine Beschwerde des ÖAMTC zurück.

2008 kündigte nämlich der ÖAMTC den Vertrag für die Flugrettung mit Frist Ende 2010. "Die Einsätze rechnen sich nicht", wurde argumentiert. Die gelben Engel flogen bundesweit ein Defizit von gut 4,5 Millionen Euro pro Jahr ein.

"Hoffen auf weitere Verhandlungen"
Für die Standorte des Innenministeriums wurde deshalb eine Dienstleistungskonzession ausgeschrieben. Mit dem Inhalt war der ÖAMTC aber nicht glücklich und legte Beschwerde ein. "Diese wurde vom Bundesvergabeamt nun zurückgewiesen. Wir hoffen auf weitere Verhandlungen", bestätigt Ralph Schüller, Sprecher des Automobilclubs.

Und wie so oft geht es um die Finanzierung. Laut Ministerium gibt es "mehrere Interessenten" für die Flugrettung in Österreich.

von Max Grill, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).