Do, 18. Jänner 2018

Wüsts Spielfilmdebüt

15.09.2010 13:40

Tag der Umkehr am 50. Geburtstag: "Koma"

Der 50er. Daseinsmitte. Das Glas, das Leben halb voll oder halb leer? Taxifahrer Hans (Nenad Smigoc) bleibt den Ovationen zu seinem runden Geburtstag fern. Als er, dem Fest entronnen, endlich nach Hause fährt, bohrt sich der Faustschlag der Realität brutal in seine Magengrube. Seine Frau hat einen Geliebten, der Sohn ist süchtig nach Gewaltvideos. Die verstörenden Bilder auf dem Computer zerren eine nie aufgearbeitete Schuld in sein Bewusstsein. Zahltag. Tag der Umkehr.

Last Exit: Kleinbürgerhölle! Regisseur Ludwig Wüst konfrontiert uns mit komatös-starren Bildern voller Eindringlichkeit, die die Orientierungslosigkeit seines Protagonisten wiewohl auch die vernichtende Sprachlosigkeit innerhalb der Familie spürbar machen. Ein Film – und Mann im Schwebezustand. Der bewusstseinserweiternde Aufprall erfolgt erst sehr viel später...

von Christina Krisch, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden