Do, 23. November 2017

Fahndung mit Erfolg

14.09.2010 13:06

BMW in Schwechat gestohlen - Mann (40) gefasst

Ob zur "BMW-Bande" gehörend oder nicht - einen offenbar an einem Pkw-Diebstahl beteiligten Slowaken haben burgenländische Kriminalisten am späten Montagnachmittag im Rahmen einer Sofortfahndung auf der A4 bei Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) aus dem Verkehr ziehen können. Der 40-Jährige dürfte zuvor in Schwechat (Bezirk Wien-Umgebung) mit Komplizen einen BMW X6 geknackt haben und anschließend als Lenker des Begleitfahrzeugs fungiert haben.

Die Polizei war unmittelbar nach dem Coup in Niederösterreich dahingehend verständigt worden, dass ein VW Bus mit slowakischen Kennzeichen involviert sein dürfte. Sofort startete die Exekutive die Suche nach den beiden Fahrzeugen, die man - offenbar nicht zu Unrecht - auf dem Weg nach Osten vermutete.

Und tatsächlich: Gegen 16.40 Uhr winkte man schließlich einen verdächtigen VW Bus, gelenkt von einem 40-jährigen Slowaken, aus dem Verkehr. Der Mann konnte den gegen ihn vorgebrachten Verdacht nicht zerstreuen und wurde anschließend wegen der vermuteten Mittäterschaft bei schwerem Diebstahl festgenommen. Dann wurde er Beamten der Bundespolizeidirektion Schwechat (Flughafen), welche die Ermittlungen weiterführen, übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden