Di, 21. November 2017

Volksschule Tweng

14.09.2010 11:13

Das Trio, das Salzburgs kleinste Schule füllt

Drei Kinder, nämlich Matthias Kaml (7), Mia Gruber (9) und Emily Kocher (7) besuchen die Volksschule in Tweng im Lungau, die damit Salzburgs kleinste ist. Was sich als pädagogische Herausforderung präsentiert, funktioniert in der Praxis. Und eine Menge Freude macht es den Kindern außerdem.

Beim "Krone"-Lokalaugenschein nahm Religionslehrerin Michaela Kößlbacher gerade mehrere Lieder durch. Und das Erstaunliche: Die Kinder konnten sie bereits auswendig. Mia stolz: "Ich habe sie schon in den Ferien gelernt, weil ich mich schon so auf die Schule gefreut habe."

Vater Hans Gruber, Hoteldirektor in Obertauern, schmunzelt: "Streiten dürfen sie sich natürlich nicht, weil dann ist die halbe Schule zerstritten." Und dann sagte er ernst: "Viele von uns haben um diese Schule gekämpft und Überzeugungsarbeit leisten müssen." Dass hier hervorragend unterrichtet wird, zeigt das Beispiel von Mias Bruder Johannes, der auch hier in die Schule ging und nun im Vorjahreszeugnis am Werkschulheim Felbertal nur einen Zweier hatte.

Bald wird aufgestockt
Und was Direktor Ernst Schiefer hier leistet, wird auch von offizieller Seite unterstützt. Aus dem Landesschulrat heißt es dazu: "Diese Einrichtungen sind enorm wichtig für kleinere Gemeinden. Überdies gab es immer schon Kleinstschulen. Außerdem können, weil alle in einer Klasse sind, die Kleineren von den Größeren lernen." Bald wird aufgestockt: Mit der Wintersaison kommen zwei Schüler dazu...

"Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden