So, 22. Oktober 2017

Kein Pin-Code nötig

14.09.2010 10:45

Kartenzahlung „im Vorbeigehen“ vielleicht bald in Ö

Die Österreicher können ihren Einkauf im Supermarkt möglicherweise bald "im Vorbeigehen" bezahlen. Der Kunde führt dabei seine Plastikkarte an einem Adapter entlang, bis es piepst (siehe Variante aus den USA im Bild). "Das ist so ähnlich wie beim Skipass", erklärte Heimo Hackel, Chef des Kreditkartenanbieters card complete, der Visa- und Mastercard vertritt. Die neue Technologie könnte laut Hackel 2011 eingeführt werden, card complete verhandle gerade mit seinen Partnerbanken.

Für das berührungslose Zahlen (Contactless Payment), das laut Hackel in Großbritannien oder der Schweiz bereits üblich ist, muss der Kunde keinen PIN-Code mehr eintippen. Dafür seien "kontaktlose" Zahlungen auf niedrige Summen, etwa 20 bis 25 Euro, beschränkt, sagte Harald Triplat, Privatkunden-Vorstand von card complete. Außerdem müsse jede fünfte Zahlung mit PIN-Code bestätigt werden.

Das Interesse an der neuen Technologie sei vor allem in jenen Bereichen groß, in denen viele Zahlungen durchgeführt werden. Das seien etwa der öffentliche Verkehr oder Supermärkte, so Hackel. "Technisch sind wir für diesen Schritt bereit. Die Frage ist nur, ob die Banken ihn schon gehen wollen", so Triplat. Das könne von Bank zu Bank durchaus unterschiedlich sein. Er gehe jedoch davon aus, dass die übrigen Institute nachziehen, wenn zumindest eine Bank das "Contactless Payment" eingeführt hat.

Visa will außerdem eine "V Pay"-Karte für elektronische Zahlungen vom Konto (Debit-Karte) in Österreich einführen. Die Einführung der "V Pay"-Karte wurde schon einige Male angekündigt, Mitte nächsten Jahres soll sie nun endgültig als Konkurrenzprodukt zu den "Maestro"-Bankomatkarten des Anbieters MasterCard lanciert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).