So, 19. November 2017

Nicht genug Personal

14.09.2010 10:43

In Salzburg herrscht nun akuter Lehrermangel

Nicht nur für genau 81.104 Schüler, darunter 5.185 Taferlklasser, hat die Schule begonnen. Auch mehr als 8.000 Lehrer traten den Unterricht an. Doch bei den Pädagogen kriselt es: Es herrscht nämlich akuter Personalmangel.

Nur Kärnten hat einen Überhang, im Rest von Österreich werden Lehrer gesucht, so auch in Salzburg. Landesschulrats-Präsident Herbert Gimpl: "Es betrifft vor allem die Gegenstände Chemie und Physik. Und unerwarteterweise auch das Fach Deutsch. Wir kämpfen bereits, auch wenn wir heuer den Bedarf noch abdecken können. Die Frage ist, wie es nächstes Jahr aussieht..."

Eng wird es vor allem bei Karenzierungen und Krankenständen. Salzburg wäre als Universitätsstadt, die eine "große Bandbreite an Lehramts-Gegenständen anbietet", so Gimpl, zudem ein Sonderfall: "Wir bilden aus, dann wird abgewandert. Zurück in andere Bundesländer oder auch nach Bayern."

Fünf weitere neue Mittelschulen
Neu sind mit heurigem Schuljahr übrigens weitere fünf Neue Mittelschulen (NMS) in Salzburg, die frühere Hauptschulen ersetzen:

  • NMS Henndorf – hier liegt der Schwerpunkt auf musikpädagogischer Erziehung, Gesundheit und soziale Kompetenzentwicklung.
  • NMS Grödig – ebenfalls mit Musikschwerpunkt
  • NMS der evangelischen Diakonie in der Stadt Salzburg – Hauptaugenmerk auf der Montessori-Pädagogik
  • Technische NMS Maxglan 1
  • Praxis-NMS der Pädagogischen Hochschule
Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden