Di, 21. November 2017

„Sandy Bridge“

14.09.2010 11:47

Intel gibt Details zu neuer Prozessor-Generation bekannt

US-Chiphersteller Intel hat am Montag in San Francisco die zweite Generation seiner Intel-Core-Prozessoren vorgestellt. Die unter dem Codenamen "Sandy Bridge" bekannten CPUs sollen voraussichtlich Anfang nächsten Jahres erhältlich sein und PCs sowie Notebooks zu mehr Leistung bei gesteigerter Akkulaufzeit verhelfen.

Die neue Prozessor-Familie enthält laut Intel eine Art "Ring"-Architektur, über die der im Chip integrierte Grafikkern Ressourcen wie Cache oder Speicherplatz gemeinsam mit dem Prozessorkern nutzt. Damit erhöhe sich die Rechen- und Grafikleistung des Endgeräts bei gleich bleibender Energieeffizienz.

Die zweite Core-Prozessor-Generation biete zudem eine verbesserte Turbo-Boost-Technik. Diese Funktion passe die Leistung dynamisch an die aktuellen Anforderungen von Anwendungen an, indem sie die Ressourcen der Prozessor- und Grafikkerne automatisch verschiebt oder umverteilt, teilte das Unternehmen mit. Auf diese Weise würden die Nutzer bei Bedarf einen sofortigen Leistungsschub ihrer Applikation erhalten.

Die neuen "Sandy Bridge"-CPUs werden laut Intel-Chef Paul Otellini Anfang 2011 in hohen Stückzahlen verfügbar sein. Auf Basis der neuen Plattformen sollen Nutzer zum Beispiel ohne Wartezeit Musik sowie Videos in hoher Auflösung oder in 3D abspielen können. Auch für künftige Anwendungen wie Spiele, die sich statt mit Maus und Tastatur nur noch mit Gesten und Bewegungen steuern lassen, soll "Sandy Bridge" die nötige Rechenleistung bringen.

Intel wolle mit seinen Chips dafür sorgen, dass die Nutzer künftig über alle Geräte hinweg, die sie stationär oder mobil nutzen, ihre Informationen bruchlos austauschen können, so Otellini weiter. Für den wachsenden Markt der mobilen Internetgeräte will der Konzern künftig mehr Komplettprodukte an Hard- und Software anbieten. Zusätzliche Services sollen zudem für mehr Energieeffizienz und Sicherheit sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden