Fr, 24. November 2017

Bier am Beifahrersitz

14.09.2010 08:21

Alkolenkerin mit zweijährigem Kind unterwegs

Eine alkoholisierte Autolenkerin mit einem zweijährigem Kind auf dem Rücksitz ist auf der Westautobahn (A1) in Salzburg aus dem Verkehr gezogen worden. Nach mehreren Anhalteversuchen konnte die 30-jährige Salzburgerin bei der Ausfahrt Messezentrum gestoppt werden. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Samstag, wurde aber erst jetzt bekannt.

Gegen 20.50 Uhr wurde über die Landesleitzentrale die Fahndung nach der Fahrzeuglenkerin veranlasst. Eine Außendienststreife aus Bergheim wartete schließlich an der Autobahnauffahrt Salzburg Nord, wo die Frau mit dem Wagen kurze Zeit später vorbeifuhr. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf.

Die Lenkerin fuhr in extremen Schlangenlinien auf die Autobahn auf, wo sie dann ständig über zwei bis drei Spuren fuhr. Schließlich konnte die Frau aber doch abgefangen werden. Bei der Kontrolle wackelte sie aus dem Fahrzeug und machte einen stark alkoholisierten Eindruck. Einen Alkotest verweigerte die Frau jedoch, weshalb ihr der Führerschein sofort abgenommen wurde.

Streitigkeiten in der Familie
Die Lenkerin gab an, mit ihrem Kind wegen Streitigkeiten in der Familie in die Steiermark fahren zu wollen. Als vermutlicher "Durstlöscher" für die weite Fahrt befanden sich einige Flaschen Bier am Beifahrersitz.

Alkolenker fährt im Flachgau in Schlangenlinien
Auch im Flachgau beschäftige ein Alkolenker die Polizei. Der Mann war am Montagnachmittag in Hof bei Salzburg in Schlangenlinien unterwegs. Ein weiterer Autofahrer, der dies bemerkt hatte, informierte die Polizei. Die Beamten versuchten ihn durch Anhaltesignale zu stoppen, der 62-jährige Lenker fuhr aber einfach weiter.

Erst am Abend wurde der Rentner in seinem Wohnort Bad Ischl in Oberösterreich angetroffen. Ein Alkotest ergab zu diesem Zeitpunkt 1,5 Promille. Der Pensionist wird angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden