So, 19. November 2017

Finanzierungsidee

13.09.2010 18:56

Bures „offen“ für Ausbau der Strecke Linz-Graz

Jetzt kann in den Ausbau der Pyhrnbahnstrecke mit der Verbindung von Linz nach Graz endlich Bewegung kommen: Der Vorschlag von Öffi-Landesrat Hermann Kepplinger, das Land solle wie bei der Summerauerbahn eine Vorfinanzierung leisten, hat auf Infrastrukturministerin Doris Bures Eindruck gemacht. Sie sei dafür "offen und gesprächsbereit", erklärte sie auf Anfrage der "OÖ-Krone".

Vorerst kann die Ministerin freilich nur grundsätzlich sagen, dass sie die Finanzierungsidee "positiv sieht" – um ihr einen konkreten Plan vorzulegen, muss Kepplinger erst die Zustimmung seiner Regierungskollegen und des Landtags erreichen.

Da die Summerauerbahn bereits vom Land vorfinanziert wird, ist Kepplinger auch für die Pyhrnbahn zuversichtlich, aber: "Beides gleichzeitig wird nicht gehen. Die Schätzung der Grünen von 330 Millionen Euro Baukosten ist ja zu niedrig, außerdem muss auch der ganze Bosrucktunnel neu gebaut werden. Dadurch wird man insgesamt auf über eine Milliarde Euro kommen."

Teilstück der Route Ostsee - Adria
Eine gleichzeitige Vorfinanzierung müsse aber auch nicht sein, rechnet der SPÖ-Landesrat: "So ein Projekt hat mehrjährige Vorlaufzeiten für Planung und Genehmigungen. Wenn wir mit der Summerauerbahn wie geplant bis 2015/16 fertig sind, können wir dann mit der Pyhrnbahn anfangen."

Beide Projekte hängen als Teilstücke der Verkehrsroute Ostsee - Adria eng zusammen: Der Ausbau der Summerauerbahn wäre ohne Fortsetzung in den Süden nur begrenzt sinnvoll.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden