Mi, 13. Dezember 2017

"Hörbar peinlich"

11.09.2010 17:32

Holz für Aquarium gesammelt - Helfer dann angezeigt

Er wollte nur den Kindern ein schönes Aquarium bauen – doch statt Dank von der Gemeinde bekam der 61-jährige Pensionist Ernst Hüttinger aus Purgstall an der Erlauf eine Besitzstörungsklage vom Abwasserverband. Der Mann soll sein Auto bei der Suche nach Schwemmholz verkehrsbehindernd abgestellt haben...

Auf Ersuchen eines Architekten hatte sich der einstige Angestellte des Bundesinstitutes für Bienenkunde sofort bereit erklärt, Dekorationsmaterial für das Aquarium des Kindergartens zu sammeln. „Dafür bin ich gleich an die Erlauf gefahren. Um mir die Schlepperei zu ersparen, habe ich so nahe wie möglich am Ufer geparkt“, schilderte der hilfsbereite Pensionist.

Tage später dann das böse Erwachen: Hüttinger fand im Briefkasten eine Besitzstörungsklage des Gemeinde-Abwasserverbandes. Er sollte zur Zahlung von 311,33 Euro verdonnert werden.

"Unserer Ortschefin war das hörbar peinlich"
Als die peinliche Angelegenheit in der Gemeinde ruchbar wurde, bekam der 61-Jährige einen Anruf. Am Apparat die Chefin des Abwasserverbandes, VP-Bürgermeisterin Marianne Fallmann. Hüttinger, selbst ein Sozialdemokrat: "Unserer Ortschefin war das hörbar peinlich. Sie hat das Verfahren zurückgezogen, alle Kosten werden übernommen." Die gute Nachricht zum Schluss: Das Aquarium mit dem Zierholz aus der Erlauf ist wunderschön geworden.

von Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden