Fr, 24. November 2017

Sakrale Kunst

11.09.2010 16:44

Erster Blick auf Briefmarke mit „Adlhart-Kruzifix“

Vieles an sakraler Kunst bleibt stets hinter verschlossenen Türen. So auch das monumentale Adlhart-Kruzifix im Kolleg St. Benedikt in der Erzabtei St. Peter. Die Post hebt diese Schätze nun in ihrer Sondermarken-Serie "Sakrale Kunst".

Rudolf Galler, Drogist und Botaniker aus Salzburg hat schon die Freimarkenserie mit den schönsten Blumen des Landes gestaltet - 150 Millionen Stück Auflage! Und so ging er, als die Post bei ihm anklopfte, auf Motivsuche für ihre Serie "Sakrale Kunst": "Ich bin im Stift St.Peter fündig geworden", schildert er der "Krone".

Dort hängt an einer dicken Holztramdecke das riesige Kruzifix von Jakob Adlhart, einem Bildhauer aus dem Grödner Tal. Bauhaus-Architekt Peter Behrens, der das Kolleg St. Benedikt 1925 erbaute, wollte unbedingt einen heimischen Künstler bei der Ausgestaltung dabei haben.

Bekannter Künstler
Seine Wahl fiel auf Adlhart, der auch sonst in Salzburg heute noch außerordentlich präsent ist. So hat der Südtiroler, der ab 1909 in Hallein sein Atelier bezog, auch die Masken am Eingang zum Festspielhaus geschaffen, auch die Figuren am Bühneneingang im Toscaninihof oder das Kruzifix in der Saalfeldener Kirche, auch das Chorgestühl im wieder aufgebauten Dom stammt von ihm.

Robert Trsek hat die Marke für die Post gestaltet, sie wird am Dienstag, dem 14. September im Abteisaal präsentiert (11 Uhr). Zuvor hält Pater Benedikt einen Festgottesdienst zum Tag der Kreuzerhöhung. Ein eigenes Sonderpostamt (9 bis 16 Uhr) ist dazu im Romanischen Saal der Erzabtei eingerichtet.

von Wolfgang Weber, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden