So, 19. November 2017

Brutaler Überfall

11.09.2010 16:45

Duo schlägt in Sollenau mit Stein auf 16-Jährige ein

Zwei unbekannte Männer haben eine 16-Jährige in einer Unterführung in Sollenau (Bezirk Wiener-Neustadt-Land) brutal überfallen und attackiert: "Sie gingen mit Fäusten und Füßen auf mich los. Einer schlug mich mit einem Stein nieder." Die angehende Zahntechnikerin liegt noch im Spital und muss sich von körperlichen und seelischen Wunden erholen…

"Als ich am 9. September auf dem Weg zu meiner Arbeit in Wiener Neustadt in den Zug eingestiegen bin, sind mir zwei Männer aufgefallen", erinnert sich Tatjana im "Krone"-Gespräch. Während der Fahrt setzte sich das Duo zu ihr. Als das Mädchen ausstieg, folgten ihr die Unbekannten. In der Fußgängerunterführung rief plötzlich jemand ihren Namen.

"Als ich mich umdrehte, sah ich, dass einer der beiden Männer einen faustgroßen Stein in der Hand hielt." Ohne zu zögern schlug der Angreifer sofort auf Tatjana ein. Sein Komplize trat das wehrlos auf dem Boden liegende Opfer. Tatjana: "Als ich um Hilfe schrie, flüchteten die beiden." Die Mutter des Mädchens hat nun 1.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt. 

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0680/111-6082 entgegengenommen.

Schwer verletzt wurde Tatjana ins Krankenhaus Wiener Neustadt eingeliefert. Die Polizei sucht fieberhaft nach einem großen, schwarzhaarigen Verdächtigen und seinem "asiatisch aussehenden" Komplizen. "Ich habe keine Ahnung, was die beiden mir unbekannten Männer wollten. Sie schlugen wortlos auf mich ein und flüchteten dann", so das Opfer.

von Lukas Lusetzky und Helmuth Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden