Mo, 20. November 2017

„Ein großer Erfolg“

10.09.2010 18:04

Preisregen für kreative Studenten der FH Urstein

Was beim Spielen am Computer großen Spaß macht, dahinter steckt oft jahrelange Arbeit: Jetzt wurden vier Salzburger Studenten von der Fachhochschule Urstein für ihre selbst entwickelten PC-Games und 3D-Animationsfilme in Wien ausgezeichnet. „Für uns ein großer Erfolg“, so MMA-Fachbereichsleiter Josef Schinwald.

Was als Diplomarbeit begonnen hatte, wurde zu einem ausgereiften Computerspiel: Seit längerem bastelte Jürgen Brunner und sein Team an dem Jump’n’Run-Spiel „Pitiri 1977“. Jetzt erntete der Salzburger die Lorbeeren für seinen Aufwand: Beim „Content Award“ in Wien landete das Spiel in seiner Kategorie auf Platz 1. Auch Stefan Randelshofer, jetzt FH-Lehrbeauftragter, wurde für sein Game-Projekt „cubcub“ ausgezeichnet. Nominiert wurde auch Alexander Hermann mit einem vierminütigen 3D-Kurzfilm. Markus Wipplinger bekam einen Sonderpreis für seinen mit Plastilin animierten Film.

Schinwald: „Der Studiengang Multimedia-Art deckt mittlerweile alle Bereiche für Spielentwicklung ab. Die Teams entwickeln und programmieren oft Jahre bis zum fertigen Produkt. Das ist wirklich harte Arbeit.“

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden