Sa, 18. November 2017

110.000 Euro Schaden

10.09.2010 12:02

82 Einbrüche und Diebstähle verübt - Bande gefasst

82 Diebstähle und Einbrüche in Niederösterreich und dem nördlichen Burgenland werden einer siebenköpfigen slowakischen Bande angelastet, die von der Polizei ausgeforscht worden ist. Von Jänner bis Juni 2010 dürften die sechs Männer und eine Frau, alle Anfang 20, 67 Einbrüche in Wohnhäuser, Firmen und Autos und 15 Pkw-Diebstähle in den Bezirken Gänserndorf, Mistelbach und Neusiedl am See begangen haben. "Die Schadenssumme beträgt fast 110.000 Euro, so der NÖ Sicherheitsdirektor Franz Prucher am Freitag.

Fünf Personen wurden seit April festgenommen, der letzte Ende August durch einen internationalen Haftbefehl in der Slowakei. Die Polizei erwartet seine Auslieferung in den kommenden Wochen. Zwei Männer befinden sich noch auf freiem Fuß, gegen sie laufen aber ebenfalls Ermittlungen. Die Beschuldigten seien teilweise geständig, hieß es. Das Diebesgut wurde zum Teil sichergestellt - sieben gestohlene Autos konnten an die Besitzer zurückgegeben werden.

Garagenöffner und Schlüssel in gestohlenem Auto entdeckt
Die Ausforschung der Bande hatte bei einer Routine-Fahrzeugkontrolle im April begonnen. Beamte der Polizeiinspektion Dürnkrut (Bezirk Gänserndorf) stellten fest, dass der kontrollierte Wagen in Tschechien als gestohlen gemeldet war. Im Fahrzeug wurden außerdem Einbruchswerkzeug und vermutlich gestohlene Garagentoröffner und Pkw-Schlüssel gefunden. Der 24-jährige Fahrer, der daraufhin festgenommen wurde, habe bei seinen Einvernahmen auf einen Mittäter verwiesen.

Dieser und eine weitere Komplizin wurden wenige Tage später gefasst. In ihrem Pkw habe sich ebenfalls Diebesgut befunden. Durch weitere Ermittlungen kamen die Beamten dann auf die übrigen vier Verdächtigen. Einer war bereits Anfang April wegen eines Autodiebstahls festgenommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden