Sa, 25. November 2017

Crash in Fraham

10.09.2010 09:16

Auto landet nach Überschlag auf anderem Pkw

Die herbstliche Witterung hat das Unfallrisiko im Verkehr erhöht: Die tief stehende Sonne blendet, Wild läuft auf Futtersuche über die Fahrbahn, die Straßen sind feucht und rutschig. In Fraham überschlug sich ein Auto, nachdem die 39-jährige Lenkerin einem Reh ausgewichen war.

Der Pkw prallte gegen ein Brückengeländer, wobei dem Wagen die beiden linken Räder herausgerissen wurden. Dann überschlug sich das Fahrzeug und landete auf der Motorhaube eines entgegenkommenden Wagens. Dessen Fahrerin blieb unverletzt, die Unfalllenkerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Kind verletzt
Auch in Esternberg im Bezirk Schärding hat es einen Verletzten gegeben. Ein 13-Jähriger lief vor seinem Wohnhaus auf die Straße. Ein 48-jähriger Pkw-Lenker konnte nicht mehr stoppen und stieß den Schüler mit seinem Wagen nieder. Der Bursch wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins AKh Linz geflogen.

Wieder Motorradunfall
In Kremsdorf im Bezirk Kirchdorf ist ein 51-jähriger Motorradfahrer in einer Kurve zu Sturz gekommen und gegen die Leitschiene gestoßen. Der Mann und seine am Sozius mitfahrende Gattin zogen sich mehrere Brüche zu.

Erst vorige Woche war ein Marchtrenker Ehepaar bei einem Biker-Unfall in Deutschland ums Leben gekommen.

Experten-Tipps
In der zweiten Jahreshälfte befürchten Experten wieder ein Ansteigen der Unfälle. Ihr Rat: Tempo anpassen und unbedingt den Sicherheitsabstand einhalten. Frühe Dämmerung verschlechtert die Sicht, deshalb die Beleuchtung kontrollieren und einstellen – und die Autofenster putzen. Tagsüber kann die tief stehende Sonne blenden. Wer dadurch nur eine Sekunde irritiert wird, ist 14 Meter im Blindflug unterwegs.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden