Mo, 18. Dezember 2017

Verdacht nach Feuer

09.09.2010 17:52

Disco-Anschläge von Betreiber "bestellt"?

100.000 Euro Schaden nach einem Vandalenakt im "Balkan-Club" im Leondinger Uno, drei Millionen Euro Schaden beim Feuerattentat in der Disco "Schatzi" (Bild) in Hagenbrunn (NÖ): Jetzt ist der Betreiber selbst ins Visier der Ermittler geraten. Er könnte hinter den Anschlägen stecken. In Niederösterreich wurde er bereits angezeigt.

"Es gibt Indizien, dass der Betreiber den Auftrag für die Brandlegung gegeben hat", sagen die Ermittler im Fall der Disco "Schatzi", die Ende März mit Hilfe von Sprit abgefackelt worden war. Der Disco-Besitzer, für den die Unschuldsvermutung gilt, wurde aber noch nicht als Beschuldigter einvernommen. Mögliches Motiv: Er habe die Versicherung kassieren und die Disco im Stil des "Uno Palace" in Leonding zu einem Ausländerlokal machen wollen.

Ermittler aus Oberösterreich werden nach dieser Wende auch zum Vandalenakt vom 2. März im Uno-Center in Leonding Fragen an den Disco-Betreiber haben. Damals, kurz nach der Eröffnung, war der "Balkan-Club" gezielt verwüstet worden. Seither ist das Lokal geschlossen. Die Attentäter hatten leichtes Spiel, die Türen waren nicht versperrt.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden