Mo, 11. Dezember 2017

Schulstart

09.09.2010 17:28

Unterricht im Land ob der Enns in Zahlen und Fakten

Start in 573 Volks-, 241 Haupt-, 28 Sonder- und 29 Polytechnischen sowie in 26 Berufs- und 119 höheren Schulen: 207.912 Schüler starten am Montag in ein neues Schuljahr. Damit drücken 3.127 Schüler weniger als im Vorjahr die Schulbank in den allgemein bildenden Pflichtschulen. An den mittleren und höheren Schulen gibt es ein Plus von 4.806 Schülern. Die "Krone" hat die wichtigsten Zahlen zum Schulstart in Oberösterreich.

19,2 Prozent mehr Aufnahmen gab es bei den Bundesanstalten für Kindergartenpädagogik, das ist der größte Zuwachs bei mittleren und höheren Schulen, gefolgt von den Oberstufenrealgymnasien mit 2,4 Prozent.

29 Jahre alt ist die jüngste Schuldirektorin Oberösterreichs.

47 Standorte mit 168 Klassen werden nach dem Schulmodell der Neuen Mittelschule geführt. In den Klassen unterrichten Lehrer von der Hauptschule und von Oberstufenrealgymnasien oder berufsbildenden höheren Schulen.

154 Tage wird das erste Semester dauern – am 14. Februar beginnen die Semesterferien im Land ob der Enns.

573 Volksschulen, darunter neun Privatschulen, haben 58.255 Schüler im neuen Schuljahr.

4.444 Schüler der mittleren und höheren Schulen müssen vorher noch beim Nachzipf schwitzen, um aufsteigen zu dürfen. Es müssen 6.284 "Nicht Genügend" ausgebessert werden.

20.000 Lehrer unterrichten an den 1.019 Schulen in Oberösterreich. Für das beginnende Schuljahr wurden 419 Lehrer neu eingestellt. In den Volksschulen überwiegt mit 90 Prozent und in den Hauptschulen mit 80 Prozent der Frauenanteil.

111.712 Hefte und 27.928 Bleistifte brauchen die 13.964 Taferlklassler für ihr erstes Schuljahr.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden