Fr, 24. November 2017

Beide Arme gebrochen

09.09.2010 16:19

Mann stürzt von Dach drei Meter tief - schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung am Mittwoch bei einem Sturz aus drei Metern Höhe erlitten. Der Pensionist half einem Bekannten bei Arbeiten am Dachstuhl, als eine der Dachlatten durchbrach und der Mann auf Betonboden aufschlug.

Der 60-Jährige stand auf der Dachlatte in dem Haus in Alberndorf in der Riedmark, um weitere Latten des alten Dachstuhls zu entfernen. Plötzlich brach die Latte und der Mann stürzte zu Boden. Er brach sich beide Arme und wurde mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma und Thorax-Trauma mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Halswirbelverletzung nach Sturz aus 3,50 Metern Höhe
Auch im Bezirk Linz-Land ist am Mittwoch ein Mann bei Dacharbeiten abgestürzt. Der 40-Jährige sanierte in Traun mit drei weiteren Arbeitern ein Wohnhaus und stieg auf die nicht vernagelten Fichtenbretter des Kaltdaches, wobei eines der Bretter durchbrach.

Der Mann stürzte 3,50 Meter tief und landete auf dem Rücken. Er brach sich das rechte Handgelenk und erlitt eine Halswirbelverletzung. Nach der Erstbehandlung durch den Notarzt wurde er mit der Rettung in das UKH Linz gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden