Di, 21. November 2017

Neue Attraktion

09.09.2010 07:50

Touristen warten auf „Poller-Crash“ Nummer 66

Salzburgs Altstadt ist seit Juni um eine Touristen-Attraktion reicher geworden: Immer mehr Gäste finden sich nach 11 Uhr vormittags bei den Pollern an der Kaigasse und am Michaelitor ein. Mit Kameras bewaffnet, warten sie dort auf den nächsten Crash.

Stadtvize Preuner fordert: "Nehmt die Poller auf den Hauptwegen außer Betrieb." Den Polizisten, die am Michaelitor stehen, sieht man jeden Tag die Verzweiflung über die Autofahrer an, die gegen den Poller donnern: "Tut uns leid, aber es geht gar nichts mehr. Wir können sie aus Sicherheitsgründen nicht mehr hereinlassen", so ihr Kommentar zu den nachfolgenden Autolenkern.

Und das trifft auch viele Innenstadt-Geschäftsleute, die wegen der ständigen Poller-Pannen und Reparaturen nicht mehr zufahren und liefern können: "Wir haben die schlechteste aller Lösungen", wettert Vizebürgermeister Harald Preuner: "Ständig kaputte Poller, ein Haufen Unfälle und eine Polizei-Präsenz, mit der man die Innenstadt auch ohne die Absperrungen autofrei hätte halten können."

Poller-Tourismus
Er hat, so wie viele Lenker, genug von dem Blechsalat, bei dem bisher 65 Autos schwer beschädigt wurden: "Die Poller sollten auf den Hauptrouten wieder wegkommen, weil sie einfach zu viele Probleme machen. Man sollte sie zuerst einmal auf den Nebenwegen ausprobieren."

Bis dahin bleiben sie eine Touristen-Attraktion, zu der selbst die Fremdenführer mit ihren Gästen vorbeischauen: "Alle wollen sehen, wie es kracht und raucht".

von Wolfgang Weber, "Salzburger Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden