Sa, 18. November 2017

Neuer „Elternpass“

08.09.2010 17:11

Land möchte Eltern bei Erziehung unterstützen

Das Land Niederösterreich startet ein Projekt zur Elternbildung. Mit dem "Blau.Gelben.Elternpass" wolle man in einer Kooperation mit der NÖ Landesakademie Erziehungsberechtigten die Möglichkeit einer kostenlosen Weiterbildung in Lern- und Erziehungsfragen bieten, informierte Landesrat Johann Heuras am Mittwoch.

Das Pilotprojekt "Elternpass" läuft heuer an 42 Volksschulen. Für jede Bildungsregion wurde zunächst eine Kleinregion ausgewählt (Schneebergland, Kamp-Taffatal, zehn vor Wien, Herz des Mostviertels, Wagram). Teilnahmeberechtigt sind die Eltern aller "Taferlklassler". Für sie besteht die Möglichkeit, in den kommenden zwei Schuljahren pro Semester ein abendliches Bildungsmodul "mit Workshopcharakter" unter der Führung von 15 Experten zu absolvieren.

Die Themen sind "Entwicklung fördern/Lernen lernen", "Gemeinsam Konflikte lösen/Erziehungsstile", "Gesundheit - Bewegung, Motorik, Ernährung" und "Talente erkennen, entwickeln und fördern". Ab dem Sommer 2011 werden noch die Zusatzmodule "Umgang mit Medien - Internet, Fernsehen, Spiele" und "Entwicklungen zur Pubertät, Suchtprävention und andere Gefahren" angeboten. "Es geht nicht darum, die Eltern zu belehren, sondern ihnen Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen", betonte Heuras. Außerdem soll auf diesem Weg der Austausch zwischen den Erziehungsberechtigten und deren Integration in die Schulpartnerschaft erleichtert werden.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden