Di, 21. November 2017

„Wonderlustre“

08.09.2010 14:06

Skunk Anansie melden sich lautstark zurück

Sie selbst sprechen nicht von einem Comeback, ihrer Meinung nach waren sie ohnehin all die Jahre hier. Das stimmt auch: Obwohl sich Skunk Anansie 2001 auflösten, war ihre Musik nie weg – sie klang aus den 90ern nach ins neue Jahrtausend.

Zumindest von einer wohlverdienten Ruhepause von Skin, Cass, Ace und Mark darf jedoch die Rede sein. Und die haben sie genutzt, um mit neuer Kreativität zurückzukehren. Auf "Wonderlustre" präsentieren sie sich abwechslungsreich, energetisch und reif für ein neues, spannendes Kapitel einer Ausnahmeband.

"Als wir die neuen Songs gespielt haben, ließen sie uns die Rückenhaare hochstehen", betonte die inzwischen 43-jährige Skin anlässlich ihres Auftritts Ende August beim Frequency-Festvial in St. Pölten. Die Band, die in den 90ern mit Nummern wie "Weak" und "Hedonism" groß gefeiert wurde, habe ihren Stil gefunden, der Zauber zwischen den Mitgliedern sei immer noch da, so die Frontfrau.

Ab Freitag kann sich davon auf "Wonderlustre" jeder selbst überzeugen. Das Video zur ersten Singleauskopplung "My Ugly Boy" gibt es auf krone.tv (siehe oben) zu sehen. Am 18. Februar 2011 tritt die Band übrigens im Gasometer Wien auf.

von Franziska Trost (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden