So, 19. November 2017

Wie romantisch

08.09.2010 12:49

Tom Cruise lässt es für seine Katie Rosen regnen

US-Schauspielerin Katie Holmes ist auch nach vier Jahren Ehe immer noch völlig hingerissen von ihrem extrovertierten Ehemann Tom Cruise. Den Grund dafür hat die 31-Jährige jetzt bei der Premiere ihres neuen Films "The Romantics" verraten: Der Hollywoodstar lässt es seit Beginn ihrer Romanze vor fünf Jahren fast täglich Rosen für seine Liebste regnen.

Ihr Ehemann sei ein echter Romantiker, sagte Holmes bei der Präsentation ihres neuen Films in New York vor Journalisten über den Mann, dem sie im November 2006 das Jawort gegeben hat. "Mein Mann schickt mir überall hin rote Rosen, egal wo ich gerade bin. Sogar, wenn wir auf Reisen sind, macht er das", schwärmte die Aktrice, die neuerdings wieder längere Haare trägt und sich offenbar mit ihrem Mann das Haarfärbemittel teilt - mehr Bilder siehe Infobox.

Nicht nur für sie tue Cruise einfach alles. Ihrer gemeinsamen Tochter, der vierjährigen Suri, sei er ein überaus gefühlvoller und besorgter Vater. Überhaupt sei die Kleine das Zentrum ihrer beiden Leben. "Eine Mutter zu sein, ist einfach traumhaft", so Holmes. Egal, ob beim Kuchenessen oder beim Aussuchen von Schuhen in der Früh, sie genieße jede Minute mit ihrem Kind. Freilich müsse auch die Vierjährige beschäftigt werden, "aber sie ist so angenehm und sie liebt es zu singen und zu tanzen", verriet der Star weiter.

Um die Ehe von Tom Cruise und Katie Holmes gibt es immer wieder Spekulationen und Gerüchte. Der bekennende Scientologe, der in einer früheren Ehe mit Nicole Kidman verheiratet war, hatte die einstige "Dawson's Creek"-Darstellerin Holmes nach seiner Trennung von der spanischen Schönheit Penelope Cruz relativ rasch aus dem Hut gezaubert und der Welt als Frau seines Lebens präsentiert. Dass sie bald darauf auch noch ein Kind von ihm erwartete, heizte die Gerüchteküche erst recht an. 

Ist möglicherweise nicht er, sondern ihr Ex-Verlobter Chris Klein der biologische Vater? Hat man sie möglicherweise mit dem Sperma von Scientology-Gründer Ron Hubbart befruchtet? Die ersten Bilder von Suri straften alle Gerüchte Lügen. Die Kleine hat wirklich Ähnlichkeit mit ihrem berühmten Papa.

Immer wieder heißt es, Cruise wolle seine Frau zu einem weiteren Kind zwingen, treibe sie zu Scientology-Vorbereitungskursen und lasse sie ominöse Vitaminkuren machen, damit es endlich klappt. Die Schauspielerin würde an den Zwängen ersticken und wolle sich befreien, heißt es dann wieder. Doch die neuesten Fotos sprechen gegen alle Gerüchte. Holmes himmelt ihren Mann an und ist eine glückliche Ehefrau, die sich mit Auftritten am Broadway und mit ihren Filmrollen - in einer Serie über die "Kennedys" hat sie gerade Jackie Kennedy gespielt - selbst verwirklichen kann und in nichts hinter ihrem Mann zurückstehen muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden